Klimaforschung zum mitmachen

Wählen Sie Ihre Plattform

Phenowatch.at bietet ausführliche Statistiken und eine umfangreiche Wissensdatenbank für ambitionierte Naturbeobachter!

Jetzt registrieren Mehr erfahren

Naturkalender.at ist mit seiner App die perfekte Plattform für Einsteiger und Hobby-Phänologen!

naturkalender.at besuchen Jetzt bei Google Play Lade im App Store
Einsteiger und Hobby-Phänologen: naturkalender.at besuchen
170 Jahre Phänologie

Vom Freizeitforscher zum Naturexperten

In der Phänologie steht die Entwicklung der Pflanzen und das Verhalten der Tiere im Fokus der Wissenschaft – in Abhängigkeit von der jahreszeitlichen Witterung.

Citizen Scientists beobachten diese Veränderungen und stellen Ihre Aufzeichnungen der Wissenschaft zur Verfügung. Mit den gesammelten Daten lassen sich klimatische Veränderungen aufschlussreich dokumentieren.

Unser Datenschatz reicht dabei knapp 170 Jahre in die Vergangenheit (seit 1851) und wird regelmäßig für etwaige Forschungsaufträge herangezogen.

Jetzt Registrieren oder Anmelden

Unsere Mission
mountains
Bewusstsein für die Umwelt erhöhen
weather
Klimaentwicklung transparent machen
knowledge
Wissenschaft & Forschung fördern

Aktuelles

Phänologischer Naschgarten Sulz im Weinviertel eröffnet

Nachdem der erste phänologische Naschgarten Österreichs ein Jahr zusätzlich Zeit zum anwachsen hatte, wurde er jetzt auch offiziell eröffnet. Im Rahmen der Übergabe des Phänologischen Naschgartens wurd auch ein regionaler Klimaratgeber mit dem Motto „Klimafit in die Zukunft“ präsentiert.

Bestens Vernetzt

Aktive Phänologiestationen

An jedem Standort beobachtet ein Citizen Scientist die Entwicklung der Pflanzen und meldet die Daten über diese Webseite an die ZAMG. Für Detailinformationen bewegen Sie einfach die Maus über den Standort.

Über das Beobachtungsnetz

Phänologiespiegel

Messtechnik

Für Detailinformationen bitte die Maus über den Standort bewegen

Aktive Stationen seit 2010. An jedem Standort beobachtet ein Citizen Scientist die Entwicklung der Pflanzen und meldet die Daten über diese Webseite an die ZAMG. Weitere interaktive Karten und Diagramme finden sie unter Forschung.

Wissensdatenbank

Wie definiert man die herbstliche Blatt–/Nadelverfärbung?

Über die Hälfte aller Blätter am Beobachtungsort, die bereits gefallenen mitgerechnet, sind verfärbt. Die Laubverfärbung muss an mehreren Exemplaren beobachtet werden.

Weitere interessante Details und Artikel findest du hier:

keyboard_arrow_up