PhenoWatch - Citizen Science seit 1851

Seit 1851 betreut die ZAMG ein phänologisches Messnetz mit derzeit rund 100 Stationen, wo Citizen Scientists in ganz Österreich ihre Beobachtungen betreiben und aufzeichnen.

PhenoWatch ist Phänologie

In der Phänologie, das sich von altgriechisch für phaíno - „ich erscheine" herleitet, steht die Entwicklung der Pflanzen und das Verhalten der Tiere, in Abhängigkeit von der jahreszeitlichen Witterung, im Fokus der Wissenschaft. Uns beschäftigen Fragen wie:

Wann beginnen die Schneeglöckchen zu blühen?
Wann kehrt die erste Rauchschwalbe aus dem Süden zurück?

Die Eintrittsdaten dieser und vieler anderer phänologischer Ereignisse werden aufgezeichnet und in einer Datenbank an der ZAMG in Wien gespeichert. Diese Daten werden auch für internationale Forschungsprojekte verwendet und finden über die Paneuropäische Phänologische Datenbank ihren Weg zu Wissenschaftlern auf der ganzen Welt.

Und wer ist dieser Citizen Scientist?

Das können auch Sie sein, wenn sie wollen! Jeder kann als Citizen Scientist die wissenschaftliche Tätigkeit der ZAMG unterstützen. Phänologische Beobachtungen können überall in Österreich vorgenommen und so das Messnetz verdichtet werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZAMG könnten die ganze Arbeit, die uns die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer abnehmen, gar nicht allein bewerkstelligen. Da die Arbeit aber auf viele Schultern verteilt wird, ist sie auch nicht schwer zu tragen. Denn gerade im Frühjahr, wenn es recht rasch warm wird und jede Möglichkeit genutzt wird Zeit im Freien, in der Sonne zu verbringen, ist es ein leichtes die Zeigerpflanzen im Vorbeigehen hin und wieder kurz zu besuchen.